Literarischer Verein Minden
Programm 2. Halbjahr 2022
Alle Veranstaltungen - soweit nicht anders angegeben - beginnen
um 19.30 Uhr im Hansehaus, Papenmarkt 2, 32423 Minden. ( > Standort/Map )
Kultur hilft Kultur
Kulturrat NRW: kultur-hilft-kultur.de
Im Angesicht des verbrecherischen Krieges, den Putin am 24. Februar mit dem russischen Angriff auf die Ukraine in Europa entfacht und dabei bewusst den Bruch des Völkerrechtes in Kauf genommen hat, will auch der Literarische Verein e.V. Minden mit seinem Programm des zweiten Halbjahres 2022 ein Zeichen setzen und der Ukraine eine Stimme geben. In den drei Veranstaltungen dreht sich letztlich alles darum, dem menschlichen Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit und der tiefen, ethisch-zivilisatorischen Bedeutung der Menschenwürde eine Sprache zu geben. Gleichzeitig geht es darum, damit auch eine eindeutige Haltung gegen Lüge, Gewalt, Gleichgültigkeit, Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie gegen menschenverachtenden Imperialismus und indoktrinären Totalitarismus zum Ausdruck zu bringen. Auch dafür bietet Kultur den Raum und vor allem Literatur kann mit ihren dissidentischen Möglichkeiten immer wieder dafür sensibilisieren. Schon immer war das freidenkerische Potential der Literatur ein Dorn im Auge jedweder meinungsverachtenden Diktatur – und das muss als Auszeichnung für die Literatur verstanden werden!
Mittwoch, 07. September 2022, Beginn: 19.30 Uhr
AUTORENLESUNG: Tina Stroheker – Hana oder Das böhmische Geschenk
Die 1948 in Ulm geborene Schriftstellerin Tina Stroheker ist immer wieder zu Gast in Minden, um ihre Bücher vorzustellen. Ihr neues Buch ist die poetische Biografie einer mutigen und ungewöhnlichen Tschechin: Es handelt von der tschechischen Germanistin Hana Jüptnerová, die Tina Stroheker 2015 persönlich kennen lernte. Jüptnerová war Deutschlehrerin, Übersetzerin und Dissidentin mit Kontakt zu Václav Havel. 1982 ließ sie sich taufen, in der kommunistischen Tschechoslowakei ein mutiger Schritt. Stroheker entwirft über das individuelle Porträt hinaus das Bild eines bewegenden tschechischen Frauenlebens von der Zeit des Kalten Krieges bis in unsere Gegenwart.
Mittwoch, 5. Oktober 2022, Beginn: 19.30 Uhr
Die Ukraine und die Leerstellen in unserer Erinnerungskultur
Joachim Bölling geht aus dem traurigen aktuellen Anlass des Krieges in der Ukraine auf unterschiedliche Darstellungen der Ukraine in den Büchern von so namhaften Historikern wie Karl Schlögel ("Entscheidung in Kiew"; Carl Hanser Verlag, 2015), Timothy Snyder ("Bloodlands"; Verlag C.H. Beck, 5. Auflage 2015) und Franziska Davies und Katja Makhotina ("Offene Wunden Osteuropas"; wbg Theiss, 2022) ein.
Buchcover: Carl Hanser Verlag
Mittwoch, 2. November 2022, Beginn: 19.30 Uhr
Andrej Kurkow – Graue Bienen
"Ironische Leichtfüßigkeit, schwarzer Humor und ein Sinn für den Pragmatismus der einfachen Leute in schwierigen Zeiten, das sind die Kennzeichen der Prosa von A. Kurkov", hieß es in einer Besprechung beim Deutschlandradio Kultur über den 2019 erschienenen Roman des ukrainischen Schriftstellers Andrej Kurkow. Monika Büntemeyer wird den Roman vorstellen, der sich um den Bienenzüchter Sergej dreht. Sergej lebt im Donbass, wo ukrainische Kämpfer und prorussische Separatisten Tag für Tag aufeinander schießen. Er überlebt nach dem Motto: Nichts hören, nichts sehen – sich raushalten. Ihn interessiert nur das Wohlergehen seiner Bienen.
Foto: © Fotowerk Aichner
Für alle Veranstaltungen gilt:
Eintritt für Schüler und Studenten frei.
Bei Autorenlesungen und Gastvorträgen
für Gäste 8,00, für Mitglieder € 5,00.
Veranstaltungsort: Hansehaus, Papenmarkt 2, 32423 Minden
Beginn 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr.
Literarische Abende
Die "Literarischen Abende" finden in der Regel am ersten Mittwoch eines Monats im "Hansehaus" in der Mindener Altstadt statt. Je Halbjahr wird ein ausgewählter literarischer Schwerpunkt thematisiert. Die "Literarischen Abende" sind öffentlich und stellen seit Beginn das Fundament des Vereins dar. Hierzu werden immer wieder auch Autorinnen und Autoren eingeladen. Der Eintritt bei Autorenlesungen ist für Schüler/Studenten frei. Der Eintritt für Mitglieder beträgt 5 Euro, für Gäste 8 Euro.
Literarische Reise
Einmal jährlich organisiert der Verein eine Literarische Reise.
Näheres unter "Literaturreise"